Small Talk auf Zehenspitzen? Small Talk auf Augenhöhe!

Was tun Sie, wenn sich unterschiedlich große Teilnehmer beim Small Talk gegenüberstehen? Es hilft wenig, wenn der eine Gesprächspartner sich auf Zehenspitzen stellt und der andere sich ständig herabbeugt. Störende Größenunterschiede lassen sich auch auf elegante und wesentlich weniger ermüdende Weise überwinden.

Vom Besuch des französischen Staatsoberhauptes im Weißen Haus anno 2009 ist ein Foto erhalten, das lediglich ein paar Schuhe zeigt. Sie gehörten dem damaligen Amtsinhaber. Beim Gruppenbild mit Damen versuchte Nicolas Sarkozy, sich Barack Obama (1 Meter 88 Körpergröße), dessen Frau Michelle (1 Meter 80) und auch der eigenen Gattin Carla Bruni (1 Meter 75) ein wenig zu nähern – indem er sich auf seine Zehenspitzen stellte.

Da das amerikanische Präsidentenehepaar Sarkozy immer noch um eine halbe beziehungsweise eine viertel Haupteslänge überragte, schlug dieser Verzweiflungsversuch fehl, obwohl Sarkozys Streckungsversuch einem in dieser Kunst sehr versierten Hauskaninchen zur Ehre gereicht hätte. Den aufgemotzten 1,67 Metern des Ex- und, wer weiß, Vielleichtbaldschonwiederpräsidenten blieb nur die Häme der Presse.

Ein Small Talk dauert gewöhnlich länger als ein Foto: Daher müssten Sie sehr lange auf Zehenspitzen ausharren. Versuchen Sie es lieber erst gar nicht! Ein Small Talk auf Augenhöhe gleicht störende Größenunterschiede elegant aus. Wie Ihnen das gelingt? Ganz einfach: Stellen Sie sich in einem stumpfen Winkel – der ist, wenn Sie sich an Ihren Mathematikunterricht erinnern, größer als 90 Grad – zu Ihrem Gesprächspartner auf. So ändern Sie die Perspektive: Sie und Ihr Gegenüber sind nicht mehr miteinander konfrontiert. Statt sich gegenseitig zu mustern, blicken Sie gemeinsam in eine leicht veränderte Richtung.

Sollten Sie mit dieser Lösung immer noch nicht zufrieden sein und sich weiter unwohl fühlen, gibt es eine dritte Alternative: Suchen Sie sich für die Fortsetzung Ihres Small Talks eine Sitzmöglichkeit. Auf einer Couch oder auf 2 Sesseln fallen selbst markante Größenunterschiede kaum noch ins Gewicht.

Das Redaktionsteam wünscht Ihnen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest. Nächste Woche erscheint unser Newsletter am 29. und 30. Dezember; danach ist leider Schluss.

Ralf Höller - http://www.small-talk-themen.de
Autor von Small-Talk-Themen.de

Post to Twitter Beitrag twittern

Kommentar schreiben: