small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 21. Dezember 2007 doch dieses Thema:
Ein unfeierlicher Gast, der die Herzen der Polen gewann

Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst – diese Maxime des Dichters Matthias Claudius machte sich ein deutscher Schriftsteller bei seinem Besuch in Polen zu eigen. Heinrich Böll war Ende der Fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts noch nicht die Berühmtheit, die er später einmal werden sollte, als er 1972 den Literatur-Nobelpreis erhielt. Doch er war auch kein Unbekannter. Seine polnischen Gastgeber – vor allem diejenigen vom Fach – waren gespannt auf das, was Böll zu erzählen hatte.

„Wir wollten von Böll hören, wie es um die neue westdeutsche Literatur bestellt sei“, schreibt der deutsch-polnische Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki in seinen Memoiren: „Sein Bericht war nüchtern und bescheiden. Trotzdem haben uns seine Worte tief berührt. Jeder seiner eher schlichten und bisweilen linkischen Sätze wirkte überzeugend. Sofort gewann dieser unfeierliche Gast die Sympathie der Menschen, zu denen er sprach: Er wollte niemandem etwas vormachen.“

Die Teilnehmer verließen das Treffen mit Böll tief beeindruckt. Zwei Jahrzehnte nach dem Überfall der Wehrmacht auf Polen war die neue deutsche Nüchternheit gut angekommen, und es wurde Böll rasch verziehen, dass auch er im Zweiten Weltkrieg eine Uniform getragen hatte. Dem Schriftsteller nicht verziehen hat Reich-Ranicki die meisten seiner Werke: Er blieb einer der größten Kritiker von Bölls Opus – doch den Menschen schätzte er über alles. Heute hätte Heinrich Böll seinen 90. Geburtstag gefeiert. Er starb am 16. Juli 1985.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum