small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 31. August 2010 doch dieses Thema:
Aus zwei mach eins

Was Westdeutschland im kleinen mit dem Saarland glückte (siehe unseren gestrigen Beitrag „Als das Saarland französisch wurde“), sollte 33 Jahre später im großen Rahmen wiederholt werden: Gleich um sechs Länder würde das Gebiet der Bundesrepublik anwachsen: Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. Alle gehörten durch den Beitritt der DDR automatisch zum Geltungsbereich des Grundgesetzes.Hinzu kam das bislang unter alliierter Besatzung stehende Berlin als neue Hauptstadt und gleichzeitig sechzehntes Bundesland.

Dies alles geschah auf Grundlage eines Vertrags, der heute vor 20 Jahren ausgehandelt wurde. Verhandlungsführer und erste Unterzeichner waren Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und sein ostdeutsches Pendant Günther Krause, der offiziell den Titel „Parlamentarischer Staatssekretär beim DDR-Ministerpräsidenten“ trug. Auch der Termin für die Auflösung der DDR wurde in dem Vertrag festgelegt: der 3. Oktober. Dieses Datum sollte künftig den in Gedenken an den ostdeutschen Aufstand von 1952 begangenen 17. Juni als Nationalfeiertag ablösen.

Was noch fehlte, war die Sanktionierung des Einheitsvertrags durch das Volk - oder wenigstens durch dessen Vertreter. Da das Grundgesetz keine Volksabstimmung auf Bundesebene vorsieht, wurden die Parlamente gefragt. Erforderlich war eine Zweidrittelmehrheit: In der DDR-Volkskammer stimmten 299 von 380, im Bundestag 440 von 490 Abgeordneten für die Einheit. Neben den Grünen-Fraktionen in Ost und West verweigerten auch 13 westdeutsche Unionsangehörige ihre Zustimmung.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum