small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 18. Mai 2012 doch dieses Thema:
Der alte und der junge Werther

Werther, der romantische Taugenichts, ist unsterblich in Lotte verliebt. Lotte ist geschmeichelt, bevorzugt aber den bodenständigen Verwaltungsangestellten Albert. Ein Absturz in Briefen. So in etwa lautet die moderne Kurzfassung von Johann Wolfgang Goethes berühmtem Roman um einen unglücklichen Selbstmörder.

Der DDR-Schriftsteller Ulrich Plenzdorf machte aus dem Romantik-Drama ein Stück aktuelle Zeitgeschichte, das heute vor 40 Jahren am Landestheater Halle uraufgeführt wurde. Unangenehm für die SED-Führung: Entgegen der Ideologie vom fortschrittlichen Arbeiterundbauernstaat mit glücklichen Werktätigen ließ sich kleinbürgerlicher Mief durchaus in realsozialistischem Ambiente darstellen.

Werthers alter ego heißt Edgar Wibeau, stammt von Hugenotten ab und verlässt seine verschnarchte Heimatstadt Frankfurt an der Oder, um im vermeintlich swinging Berlin (Ost) an den Konventionen und an einer unglücklichen Liebe zu scheitern. Er nistet sich in einer Gartenlaube ein und spricht seine Texte an den Kumpel - statt wie Goethes Protagonist Briefe an Freund Wilhelm zu schreiben - auf Tonband.

Das wird nach Edgars plötzlichem Tod gefunden und dem Leser (das Schauspiel erschien auch als Buch) beziehungsweise Theaterpublikum präsentiert. Mit originellem Kniff bringt der Autor Original und Kopie zusammen: Plenzdorf lässt Edgar auf der Suche nach Klopapier auf dem behelfsmäßigen Plumpsklo eine Reclamausgabe von Goethes Werther aufstöbern.

Die Liebe zur klassischen Literatur erfolgt erst auf den zweiten Blick: „Nach zwei Seiten schoss ich den Vogel in die Ecke. Leute, das konnte wirklich kein Schwein lesen. Beim besten Willen nicht. Fünf Minuten später hatte ich den Vogel wieder in der Hand.“

Mit Vogel meinte Edgar natürlich Die Leiden des jungen Werther, und bald vermeldet er, wenn auch widerwillig, Erfolg: „Drei Stunden später hatte ich es hinter mir.“

Es kommt, wie es kommen muss: Edgar nähert sich Goethes Romanfigur an und lebt, anfangs noch unbewusst, dessen Schicksal nach. Immer öfter sucht der Held von Die neuen Leiden des jungen W. Lebensrat in der klassischen Vorlage. Bald geht auch Plenzdorfs sozialismusgläubigstem Leser das Licht auf, dass sich im neuen Deutschland gegenüber Goethes Zeit nicht allzu viel zum Guten geändert hat.

Sein Lieblingszitat wird Edgar zur Werther-Pistole, die er immer dann zückt, wenn der Rebell in spießiger Umgebung an seine Grenzen gerät: „Es ist ein einförmiges Ding um das Menschengeschlecht. Die meisten verarbeiten den größten Teil der Zeit, um zu leben, und das bisschen, das ihnen von Freiheit übrig bliebt, ängstigt sie so, dass sie alle Mittel aufsuchen, um es los zu werden.“

Beide Werther-Versionen, Goethes alte und Plenzdorfs mittlerweile auch nicht mehr ganz so junge, haben sich ihre Aktualität bis heute bewahrt.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum