small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 21. Mai 2012 doch dieses Thema:
So groß wie nie zuvor und doch fast am Ende

Karl V. (siehe unseren Newsletter vom 24. Februar 2010: Ein Reich, in dem die Sonne nicht unterging) regierte ein Reich, in dem die Sonne niemals unterging. Das war offenbar so anstrengend, dass seine Gesundheit mit 56 Jahren völlig ruiniert war und er sich zum Sterben in ein Kloster zurückzog.

Vorher hatte der Kaiser sein Deutsches Reich an Bruder Ferdinand und die spanische Krone seinem Sohn Philipp übergeben. Unter der Ägide des heute vor 485 Jahren geborenen erlangte Spanien seine größte Ausdehnung. Leider beanspruchten die gewachsenen Aufgaben die begrenzten politischen Fähigkeiten des Monarchen so sehr, dass er an ihnen scheiterte.

Eine immer mehr ausufernde Bürokratie und starres Festhalten an überholten Traditionen sorgten für den Verfall einer Weltmacht, deren Niedergang so rapide war wie der Aufstieg eines dynamischen Konkurrenten im Norden:

England, mit der ebenso klugen wie rücksichtslosen Machtpolitikerin Elisabeth an der Spitze, war nur allzu bereit, die Rolle des Weltherrschaftserben zu übernehmen. Einen weiteren Fehler beging Philipp, indem er Zuflucht in der Religion suchte und sich als Retter des Katholizismus aufspielte.

Der erste Schlag war der Abfall der protestantischen nördlichen Niederlande nach verlorenem Krieg 1581. 7 Jahre später rüstete der spanische König eine gigantische Flotte, die Armada, aus, um England zu erobern.

Hätte Philipp den Krieg nicht wieder so fern der Heimat geführt, wären seine Erfolgsaussichten so schlecht nicht gewesen. England hatte militärisch seinen Zenit keineswegs schon erreicht; das galt auch für seine Flotte.

Eine offene Seeschlacht zu führen konnten Elisabeth und ihr Befehlshaber Francis Drake unmöglich wagen. So kam es im Ärmelkanal zum Gefecht, das unentschieden ausging. Danach war von Seiten Spaniens an eine Invasion nicht mehr zu denken, zumal man auf der Heimreise noch einmal die Hälfte der ursprünglichen 130 Schiffe durch Stürme verlor. Zwar erholte sich die spanische Flotte von dem Fiasko, aber eine echte Herausforderung für die Engländer war sie nicht mehr.

Noch desaströser für Spanien erwies sich der dritte Staatsbankrott unter der Regentschaft Philipps im Jahr 1596. Zu diesem Zeitpunkt saß der König, geplagt von der Gicht, bereits im Rollstuhl. Wie schon sein Vater erlebte er die letzten Jahre gesundheitlich schwer angeschlagen und obendrein politisch und wirtschaftlich erledigt.

Doch erst nach seinem Tod am 13. September 1598 ging das spanische Erbe an seinen Sohn über. Philipp III., politisch noch unbegabter als der Vater, ließ sich beim Regieren von Günstlingen dreinreden und war wenig mehr als ein Verwalter des Verfalls.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum