small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
Wann holen SIE sich Ihr Landlächeln?Landlächeln
Wann holen SIE sich Ihr Landlächeln?

Das Landlächeln werden Sie erleben, wenn Sie sich auf das Erlebnis „Land“ einlassen: sei es, um die müden Knochen draußen in der Natur mal wieder zu reanimieren oder um sich vom hektischen Alltagsleben zu erholen.

Alle Sinne werden aktiviert und sorgen so dafür, dass jeder Teil Ihres Körpers Ihren Gesichtsmuskeln empfehlen wird, Ihren Mund zu einem entspannten Lächeln zu formen. Da können Sie gar nichts gegen tun :-)

Wollen Sie es erleben? Dann schauen Sie sich doch einmal unser Vulkaneifel-Ferienhaus an und nehmen Sie auch demnächst ein Landlächeln mit zurück in Ihren Alltag.

Kommen Sie doch mal kurz vorbei - wir freuen uns auf Sie!

small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 27. Juli 2012 doch dieses Thema:
Als der FC Bayern noch Underdog war

Vor 50 Jahren beschloss der DFB die Einführung einer Fußball-Bundesliga. Gründe dafür gab es gleich mehrere. Sie waren sportlicher, finanzieller und rechtlicher Natur. Im Monat zuvor war die Weltmeisterschaft in Chile zu Ende gegangen. Die deutsche Elf hatte so schlecht abgeschnitten wie noch nie seit ihrer Nachkriegswiederaufnahme in den Weltfußballverband FIFA.

Im Viertelfinale war das letztmals von Sepp Herberger trainierte Ensemble gegen Jugoslawien ausgeschieden, einen Gegner, gegen den man sich bei den Weltturnieren 1954 und 1958 in der gleichen Runde jeweils durchgesetzt hatte.

Bevor die Bundesliga als höchste Klasse eingeführt wurde, gab es 5 regionale Oberligen. Nachdem dort alle Mannschaften zweimal gegeneinander gespielt hatten, mussten die Besten noch einmal ran: In 2 Vierergruppen mit Hin- und Rückspielen ermittelten sie die beiden Teilnehmer am Endspiel um die Deutsche Meisterschaft.

Waren die Oberligen Süd und West spielerisch stark, wurden die wenigen Spitzenteams vor allem aus dem Südwesten und aus Berlin im Ligaalltag kaum gefordert. Leistungshemmend wirkte sich auch der Amateurbetrieb aus. Fast alle Kicker gingen tagsüber einem Beruf nach und konnten erst anschließend trainieren.

Handgelder für Vereinswechsel wurden heimlich bezahlt, offiziell blieben sie verboten. Um Rechtssicherheit in diese Grauzone zu bringen, wurde der Lizenzspieler eingeführt. Er war kein Vollprofi - und ging künftig meist nur noch halbtags arbeiten -, durfte aber bis zu 500 Mark als Grundgehalt verdienen. Hinzu kamen Sieg- und Punktprämien.

Keine Regel ohne Ausnahme: Um Stars wie Uwe Seeler vom HSV oder Fredi Heiß von 1860 München, die in Italien ein Vielfaches verdient hätten, in Deutschland zu halten, durfte auch mal das Fünffache gezahlt werden.

Wie aber sollte die neue Liga aussehen? Und wer durfte in ihr spielen? Bei der ersten Frage einigte man sich rasch auf einen Spielbetrieb mit 16 Mannschaften. Als Qualifikationsmaßstab wurden die Platzierungen der letzten Jahre in den Oberligen herangezogen. Ein Schlüssel aus 6 Süd-, 5 West-, 3 Nord- und je einem Vertreter aus Südwest und Berlin spiegelte das Kräfteverhältnis in etwa wider.

Doch auch hier gab es eine Ausnahme: Das Saarland, erst 1957 durch eine Volksabstimmung (siehe unseren Newsletter vom 30. August 2010: Als das Saarland französisch wurde) wieder zur Bundesrepublik gehörig, sollte ebenfalls einen Bundesligisten stellen dürfen. Der 1. FC Saarbrücken spielte zwar nicht schlecht; doch reichten die Qualitäten längst nicht an diejenigen des Vereins heran, der das Bauernopfer abgeben musste.

Ausgerechnet Bayern München wurde der Zugang zur Bundesliga verwehrt. In den ersten Jahren des bezahlten Fußballs in Deutschland hatten die heute so erfolgsverhöhnten Bayern daher den Status eines Underdog. Noch nicht mal mit dem Aufstieg ein Jahr später klappte es: Im letzten Qualifikationsspiel unterlag man ausgerechnet einem Vertreter aus dem rivalisierenden Bundesland. Mit Borussia Neunkirchen hatten sie an der Saar allerdings keinen zweiten Bundesligaclub, denn der 1. FC aus der Hauptstadt war inzwischen schon wieder abgestiegen. Mit dem Aufstieg der Bayern sollte es erst 1966 klappen. Bis heute folgten 21 Meistertitel, einen hatte man bereits 1932 errungen.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum