small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
Führungswissen für die AssistentinFührungswissen für die Assistentin
So unterstützen, entlasten und vertreten Sie Ihren Vorgesetzten kompetent und souverän

In zahlreichen Übungen erhalten Sie Hilfestellungen zu folgenden Themen:

  • Sicher und verantwortlich mit der „geliehenen Macht” des Chefs agieren
  • Feedback geben, knifflige Situationen meistern, Konflikte lösen
  • Aufgaben sondieren, Sachverhalte klären, Leistungen einfordern
  • Als Mittlerin verschiedene Interessen geschickt unter einen Hut bringen
  • Besprechungen und Meetings gut planen und nachbereiten



Überzeugen, motivieren und delegieren im Auftrag des Chefs– Jetzt anmelden!

small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 12. Februar 2013 doch dieses Thema:
Nicht nur Brecht und die Fugger

Worauf kann man als Augsburger besonders stolz sein?

Auf Bertolt Brecht bestimmt nicht. Der ging in der bayerischen Schwabenmetropole zwar aufs Gymnasium, fand die Schule aber ebenso schlimm wie die Stadt, von der er sagte, das Beste an ihr sei noch der Zug nach München. Den hat er dann auch eines schönen Tages genommen, um nie mehr zurückzukehren.

Augsburg wird auch die Fuggerstadt genannt. Der Familie, im Tiroler Bergbau so reich geworden, dass sie sogar Päpste kaufen und die Schweizergarde im Vatikan finanzieren konnte, haftet jedoch der Ruch böser Kapitalisten an.

Bleiben die Sportler: Bernhard Langer ist bis heute und trotz eines Martin Kaymer Deutschlands erfolgreichster Golfprofi. Das Problem ist freilich die Sportart, die in seligem Andenken an Kurt Tucholsky hierzulande immer noch ein wenig als verdorbener Spaziergang angesehen wird.

Eher hat da schon Helmut Haller Volksheldenstatus erreicht. Doch sein Führungstreffer gegen England beim 1966er Finale reichte nicht zum Gewinn der Weltmeisterschaft, und sein Wechsel nach Italien ließ den Verdacht aufkommen, der Kicker sei dem Ruf des schnöden Mammon erlegen.

Volksheld wurde dann ein bodenständiger Kämpfer wie Uwe Seeler. Bundesweite Bekanntheit und ungeteilten Zuspruch aller Volksschichten und Generationen erhielt schließlich ein vor 65 Jahren gegründetes Theater der Stadt am Lech. Mit Brecht hatte es zunächst wenig zu tun. Nicht nur das Theater, auch seine Darsteller waren sehr klein: Sie hingen an Fäden und wurden mit einem Holzkreuz bewegt. Es waren Puppen, ihr Haus hieß Augsburger Puppenkiste.

Gründer Walter Oehmichen war als Soldat bei Calais in einer französischen Schule einquartiert. Dort hatte er ein Marionettentheater entdeckt. Zunächst hielt er nur Vorstellungen für die Kameraden. Nach seiner Entlassung aus der Armee nach Augsburg zurückgekehrt, machte Oehmichen mit dem Puppenspiel weiter. Oft musste er improvisieren, da ihm die Mittel fehlten.

Oehmichen schnitzte eigenhändig seine Figuren und baute die Kulissen: Schiffe und Boote fuhren nicht auf Wasser, sondern bewegten sich auf einer Plastikplane; in Konservendosen gesteckte Soldaten gewannen ihre Schlachten, indem sie sich einigelten und als Blechbüchsenarmee Berge aus Pappmaché herunterrollten.

Zur Premiere der Augsburger Puppenkiste - so genannt, weil sämtliche Requisiten in eine Holzkiste passten - wurde am 12. Februar 1948 Der gestiefelte Kater aufgeführt. Der Durchbruch für das Minitheater kam 5 Jahre später, als mit Peter und der Wolf erstmals eines seiner Stück im Fernsehen übertragen wurde. Später kam Brecht doch noch zu seinem Recht: Im Jahr 1960 stand in der Augsburger Puppenkiste die Dreigroschenoper auf dem Spielplan.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum