small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 19. Februar 2013 doch dieses Thema:
Eine Bombe für den Finanzminister

Vor 100 Jahren tat es im idyllischen Walton-on-the-Hill einen lauten Knall. Heute wäre er nicht mehr so weit hörbar: Die stark befahrene Autobahn M25 führt ganz in der Nähe der kleinen Ortschaft in der südenglischen Grafschaft Surrey vorbei. Viel passiert war damals nicht. Es gab weder Tote noch Verletzte. Zwar klaffte in Pinfold Manor eine beachtliche Lücke. Da das herrschaftliche Haus sich noch Rohbau befand, ließ sich der Riss jedoch reparieren.

Am Tatort fanden sich neben weiterem Sprengstoff, der sich nicht entzündet hatte, einige Hutnadeln. Sie waren keineswegs Teil des Sprengkörpers, sondern gehörten den radikalen Suffragetten, die es auf den Besitzer des Hauses abgesehen hatten. Oder diesem, laut späterer Aussage vor Gericht, einen Denkzettel verpassen wollten.

David Lloyd George, seinerzeit liberaler Schatzkanzler - was einem heutigen Finanzminister entspricht - war keineswegs der frauenfeindliche Chauvi, als der er in einer viel zitierten Anekdote dargestellt wird. Angeblich soll eine Feministin, die mit dem Politiker in ein Streitgespräch verwickelt war, an dessen Ende gesagt haben: „Wären Sie mein Ehemann, würde ich Ihnen Gift in den Kaffee schütten.“ Von Lloyd George ist die Antwort überliefert: „Wären Sie meine Ehefrau, würde ich ihn trinken.“Freilich wird derselbe Dialog auch zwischen der feministisch angehauchten Lady Nancy Astor und Winston Churchill kolportiert.

Wie dem auch sei: Eine Zeitlang hatte Lloyd George die Politik der Suffragetten sogar aktiv unterstützt und sich für die Verleihung des Wahlrechts auch an die weibliche Hälfte der britischen Bevölkerung eingesetzt. Bald verlor er jedoch das Interesse an der Bewegung; vielleicht auch, weil er fürchtete, dass die Frauen, stünde ihnen der Weg an die Urnen einmal offen, ihre Stimme der konservativen Konkurrenz der Tories geben würden.

Die Verantwortung für den Anschlag übernahm die Ober-Suffragette Emily Pankhurst. Dafür wanderte sie in den Knast. Lloyd George wanderte ab, blieb aber in der Grafschaft Surrey. Sein neues Domizil Churt war doppelt so weit von London entfernt wie Walton. Als Lloyd George 1919 zum Premierminister - er war der letzte Liberale, der dieses Amt bekleiden sollte - gewählt wurde, durften britische Frauen erstmals mittun; wenn auch nur diejenigen, die mindestens 30 Jahre alt waren. Emily Pankhurst musste nicht lange hinter Gittern bleiben. Ein taktisch gut gewählter Hungerstreik kürzte ihre Haftzeit entscheidend ab.

Und Pinfold Manor? Wurde doch noch zu Ende gebaut. Heute steht das Haus für knapp 1,8 Millionen Pfund zum Verkauf an. Zu teuer? Eher ein Opfer der rapide fallenden Immobilienpreise im Vereinten Königreich: Vor 3 Jahren kostete das Anwesen noch 2,5 Millionen Pfund.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum