small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 28. März 2013 doch dieses Thema:
Als der Rabe vollends seine Unschuld verlor

„Während der Dreharbeiten habe ich in einer Zeitung aus San Francisco etwas gelesen über Raben, die Lämmer angegriffen hatten, das hatte sich ganz in der Nähe unseres Drehorts ereignet. Ich habe mit einem Bauern gesprochen, der mir erzählt hat, wie die Raben auf die Lämmer heruntergestoßen sind und wie sie über ihre Augen hergefallen sind. Das hat mich dann inspiriert zu dem Mord an dem Farmer mit den ausgehackten Augen.“

Ein Rabe beziehungsweise eine Krähe hackt der anderen angeblich kein Auge aus. Aber einem anderen Lebewesen? Gut möglich, dachte Alfred Hitchcock. Sein Film Die Vögel lief heute vor fünfzig Jahren in den Kinos an. Und führte zu einer bis dahin nie gekannten Hysterie.

„Das Grauem griff um sich“, schreibt der Ornithologe und Zoologieprofessor Josef Reichholf in seinem Buch Rabenschwarze Intelligenz, „das jene absurden Szenen dieses Horrorfilms wachgerufen hatte, obwohl man mit nur etwas genauerem Blick sehen kann, dass ausgestopfte Vogelköpfe mit darin verborgenen Beilen in die Holzwände einschlagen.“

Das Grauen, auf das Reichholf Bezug nahm, hatte sich in Mecklenburg-Vorpommern breitgemacht. Schuld waren Lämmerkadaver, die man mit - offenbar von Raben - ausgehackten Augen aufgefunden hatte. Der Zoologe erklärt dieses Phänomen recht einleuchtend: Die Lämmer waren bereits tot, als die Raben ihr Werk verrichteten. An lebenden Wesen, gar Menschen, vergreifen sich die schwarzen Vögel nicht.

Doch sind Raben und Krähen, schreibt Reichholf, geradezu prädestiniert für die Verteufelung, die ihnen zuteil wird: „Sie haben nichts Niedliches an sich. Sie sind schwarz, was für sich genommen gefühlsmäßig für allzu viele Menschen schon ein Makel ist. Und sie sind geradezu höllisch intelligent.“

Weniger gefährlich, jedoch, zumindest in jungem Alter, niedlich und putzig erscheinen Eisbären. Sie sind weiß, nicht so schlau wie Raben, besitzen aber einen weitaus größeren Killerinstinkt als die Vögel. Obwohl sie die am wenigsten berechenbaren Raubtiere auf unserem Planeten sind, wird ihnen von den Menschen ein Übermaß an Sympathie entgegengebracht, vor allem, wenn sie hinter Gittern sind; dann „betteln sie im Zoo so schön nach Fisch, der ihnen hingeworfen wird“. Gerechte Natur, ungerechte Welt? „Die Vernunft tut sich schwer“, resümiert Reichholf. „Die neutrale Haltung wäre, festzustellen, dass beide auf ihre so unterschiedliche Weise faszinierende Lebewesen sind.“

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum