small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Reden halten viele Leute. Aber - UNTERHALTEN die ihr Publikum auch? So machen Sie es besser:

Nutzen Sie Ihre negativen Erfahrungen als Zuhörer langweiliger Ansprachen, um ab sofort BESSERE Reden zu halten, als SIE bisher anhören mussten:
  • Motivieren und begeistern Sie Ihr Publikum wie nie zuvor.
  • Treten Sie als souveräne Führungspersönlichkeit auf.
  • Glänzen Sie durch treffende Zitate und zündende Pointen.
  • Reißen Sie Ihre Zuhörer zu endlosen Beifallsstürmen hin.
Kurz: UNTERHALTEN Sie Ihr Publikum - und führen Sie es dahin, wo Sie es haben wollen!

Das gelingt Ihnen ab sofort ganz leicht.

Denn ab jetzt arbeiten hoch bezahlte Rethorik-Trainer und Unternehmensberater für Sie...

Im Handbuch „Die BESTEN Reden von A bis Z“ stellen diese Rede-Profis nun auch Vereinsvorständen, Kommunalpolitikern, Behördenchefs, Abteilungsleitern, Gewerkschaftern, etc Ihr Fachwissen zur Verfügung. Für Reden beruflich und privat.

Ihre Rede ist perfekt. Mitreißend in der Wortwahl. Überzeugend in der Logik.

Sie erreichen mit Ihrer Rede was Sie wollen ... Hier erfahren Sie, wie es geht!

small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 02. Mai 2013 doch dieses Thema:
Ein mysteriöses Monster, das seit 80 Jahren durch die Presse geistert

Heute vor 80 Jahren tauchte das Ungeheuer erstmals Mal auf. Zumindest in den Schlagzeilen des Inverness Courier: Die Zeitung berichtete von einem merkwürdigen Fund im zweitgrößten und zweittiefsten See Schottlands, dessen Nordostende zehn Kilometer von Inverness entfernt ist.

John Mackay aus Drumnadrochit wurde von der Gazette als Augenzeuge präsentiert, bestätigt von seiner Frau, die in dem Bericht zwar keinen Namen, dafür aber einen glaubwürdigkeitssteigernden Universitätsabschluss besitzt. Ihr Gatte hatte auch etwas aufzuweisen: ein Hotel in Drumnadrochit, am Westufer des schottisch Loch Ness genannten Gewässers, von Inverness aus bequem per Bahn oder Auto und sogar, via kaledonischem Kanal, per Schiff zu erreichen.

„Am nächsten Tag“, berichtet Ralf Sotscheck in seinem Schottland-Buch Whisky, Seetang und karierte Röcke, „war das Hotel voller Reporter aus London.“ Die Journalisten fanden ad hoc keine weiteren Beweise für die Existenz des fabelhaften Wesens, das bald „Monster von Loch Ness“ getauft wurde.

Getaucht wurde ebenfalls fleißig - nach einem Phantom, das sich trotz ausgelegter Köder partout nicht zeigen wollte. Bis am 19. April 1934 das erste Foto von ihm erschien. Geschossen hatte es Robert Wilson, ein angesehener Londoner Chirurg und überdies Armeeoffizier, was seine Glaubwürdigkeit noch steigerte.

Das Bild (http://didyouknow.org/graphics/animals/nessie.jpg) zeigt Kopf und Hals einer Seeschlange? eines Drachens? eines Sauriers? Falls es sich um letzteren handelte, schien das Exemplar ziemlich klein.

Mangels weiterer Aufnahmen existierte das Ungeheuer ausschließlich in der Phantasie der Menschen weiter. Im Jahr 1984 wurde das Foto einer genaueren Analyse unterzogen. Die veröffentlichte Stewart Campbell im British Journal of Photography. Dabei kam der Wissenschaftsjournalist zu dem Schluss, dass das Objekt kaum mehr als drei Fuß, einen knappen Meter, messen konnte.

Bestätigt wurde Campbell neun Jahre später, wie Sotscheck schreibt: „Wilson hatte ein Spielzeug-U-Boot als Monster verkleidet. Die Idee stammte von Marmaduke Arundel Wetherell, einem Schauspieler und Abenteurer. Wetherells Stiefsohn Christopher gestand den Schwindel 1993, als er mit 90 Jahren auf dem Totenbett lag.“

Die Anrainer des Loch Ness lassen sich ihre Wirklichkeit - oder was sie dafür halten - nicht durch rationale Argumente zerstören. In Drumnadrochit befassen sich gleich 2 Ausstellungen mit dem Monster von Loch Ness. 300 000 Besucher kommen jedes Jahr und zahlen brav ihren Eintritt. Die inzwischen mehr als tausend Berichte selbsternannter Augenzeugen, denen das Seeungeheuer, leider immer nur unter vier Augen, begegnet ist, sorgen dafür, dass dies so bleibt.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum