small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 27. Mai 2013 doch dieses Thema:
Der berühmteste Fan der Spielvereinigung

Geboren wurde er als Sohn jüdischer Eltern am 27. Mai 1923 im Fränkischen Jerusalem. So lautete der Spitzname Fürths, der Nachbarstadt Nürnbergs. Heinz hieß der Junge mit erstem und Alfred mit zweitem Vornamen. Der Vater war Gymnasiallehrer, die Mutter Tochter eines wohlhabenden Viehhändlers.

Die Geborgenheit eines großbürgerlichen Fürther Elternhauses der 1930er Jahre beschreibt der im selben Jahr in derselben Stadt geborene Schriftsteller Robert Schopflocher (er feierte am 14. April seinen Neunzigsten) in seiner Autobiografie Weit von wo: „In diesem Mikrokosmos litt niemand Hunger, und es war verpönt, Kinder zu schlagen. In ihm musizierte man, wurden Bücher gelesen und Schallplatten angehört. Man hielt sich ein Dienstmädchen und ein Kinderfräulein. An den Wänden hingen Ölgemälde, und der Parkettboden war mit Teppichen bedeckt, auch wenn all diese nicht besonders wertvoll waren.“

Man fühlte sich als Juden, aber mehr noch als deutsche. Neben dem Lichterfest Chanukka wurde im Dezember vor allem Weihnachten gefeiert, und einen Tannenbaum gab es natürlich auch. „Dass es seit Beginn des 19. Jahrhunderts“, schreibt Schopflocher weiter, „jüdische Magistratsräte und Distriktvorsteher gab und der Oberrabbiner Dr. Isaak Loewi zu den Gründern des 1843 ins Leben gerufenen Gewerbevereins gehörte, beleuchtet die Stellung der Juden Fürths.“

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten war die Idylle mit einem Schlag vorbei. Auch Fürther Juden wurden drangsaliert, aus dem öffentlichen Leben herausgedrängt, mit Berufsverboten belegt; ihre Fabriken und Geschäfte zu einem Spottpreis von Ariern übernommen. Heinz' Familie wanderte 1938 zunächst nach England und noch im selben Jahr in die Vereinigten Staaten aus. Dort änderte er den Vornamen in Henry, studierte in Harvard, machte an der Universität und später in der Politik Karriere, zunächst als Berater von Präsident Nixon, dann als Außenminister. Seine Heimatstadt hat immer einen Platz in seinem Herzen behalten.

Wie auch ihr Fußballverein: Zuletzt besuchte Henry Kissinger im vergangenen Herbst ein Spiel. Zum ersten Bundesligaheimduell der Fürther überhaupt, gegen Schalke, saß das Ehrenmitglied auf der Tribüne. In Vorkriegszeiten hatte das heutige Geburtstagskind als Knirps 2 von 3 Fürther Meisterschaften miterlebt, 1926 und 1929. Mit dem Besuch eines weiteren Erstligamatchs wird es für den berühmtesten Fan der Fürther Spielvereinigung nach dem Abstieg in dieser Saison so rasch nichts werden.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum