small-talk-themen.de
Täglich ein aktuelles Thema
für Ihren Small Talk
Kaffeekasse
Smalltalk-TippsSmalltalk-Themagratis anmeldenSmalltalk-ShopBlogStartseite
Das Small Talk-Thema des Tages 

Jetzt kostenlos anmelden:  

Archiv-Ausgabe des Newsletters „Das Small Talk-Thema des Tages“:

Anzeige
small-talk-themen.de
                   Täglich ein aktuelles Thema
                                für Ihren Small Talk
Nutzen Sie für Ihren Small Talk am 29. April 2014 doch dieses Thema:
Nie zufrieden oder Wenn schon sterben, dann wenigstens in einem Mercedes!

Das Auto hörte auf den Namen Jamais Contente - nie zufrieden - und sah aus wie ein Torpedo auf Rädern. Der martialische Anblick wurde nur durch den Fahrer gemildert, dessen Oberkörper komplett aus der Karosserie hervorschaute.

Camille Jenatzy hieß er, stammte aus der Umgebung von Brüssel, war von Beruf Ingenieur und Rennfahrer aus Berufung. Vielleicht auch aus Kalkül: Mit seiner Teilnahme an Wettbewerben machte Jenatzy Reklame für seine zuvor gegründete Produktionsstätte elektrisch angetriebener Taxis. Wegen seines fussigen Bartes und seiner verwegenen Fahrweise wurde er nur le diable rouge genannt.

Der rote Teufel hatte seine Jamais Contente selbst entworfen und gebaut. Er versah sie mit einem Elektromotor, was die Geschwindigkeit beträchtlich erhöhte. Im Jahr 1898 hatte die Zeitschrift La France Automobile zu einem Wettbewerb ausgerufen: Ein neuer Geschwindigkeitsrekord für Straßenfahrzeuge sollte aufgestellt werden. Mit dem Franzosen Gaston de Chasseloup-Laubat lieferte sich Jenatzy ein aufregendes Langzeitduell.

Zunächst stellte Chasseloup-Laubat, ebenfalls in einem Elektroauto, mit knapp 63 Stundenkilometern einen neuen Rekord auf. Jenatzy verbesserte ihn im darauffolgenden Januar zunächst auf 66,66, dann auf 80 Stundenkilometern. Chasseloup-Laubat konterte zu Beginn des Frühjahrs, indem er ein Dutzend weitere Geschwindigkeitsmaßeinheiten draufsetzte. Dies ließ Jenatzy nicht lange ruhen. Ein Versuch Ende März schlug noch fehl.

Dann aber, heute vor 115 Jahren, schlug seine große Stunde. Auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Achères, schnurgerade und topfeben nördlich der französischen Hauptstadt im Pariser Becken gelegen durchbrach Jenatzy auf seiner Jamais Contente als erster Mensch die Hundertergrenze in einem Auto. Seine knapp 106 Stundenkilometer sollten als Weltrekord 3 Jahre Bestand haben.

Jenatzy fuhr weiter Rennen. Einmal verfehlte er bei einer Bahndammüberquerung den heraneilenden Zug nur um Sekundenbruchteile. Wenig überraschend endete Jenatzys Leben - er selber hatte einmal den Wunsch geäußert, wenn schon in einem Auto, dann wenigstens in einem Mercedes zu sterben - durch einen tragischen Unfall.

Wenn auch nicht auf der Straße: Es war bei einer Jagd in den belgischen Ardennen, als er, in einem Gebüsch sitzend und den Ruf eines Rehbocks imitierend, irrtümlich von einem Freund, dem Zeitungsverleger Alfred Madoux, angeschossen wurde. Camille Jenatzy verblutete auf dem Weg ins Krankenhaus. Diese letzte Fahrt fand, wie vorausgesehen, tatsächlich in einem Mercedes statt.

Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen

Ihr

Ralf Höller
small-talk-themen.de
Kontakt:
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail: newsletter@small-talk-themen.de

Haftungsausschuss und Vervielfältigung
Sämtliche Beiträge und Inhalte sind journalistisch recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Weiterhin sind die Betreiber von small-talk-themen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Newsletter angebrachten Links, die nicht auf unsere eigenen Webseiten zeigen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung erfolgen.

Sicherheitsgarantie
Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/-innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt.

Abbestellen
Falls Ihnen unser Angebot nicht (mehr) zusagt und Sie sich wieder abmelden möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, können Sie sich einfach über folgenden Link wieder abmelden: Diesen Newsletter abbestellen.

Impressum
Das Small Talk-Thema des Tages ist ein kostenloser Service von

small-talk-themen.de – einem Projekt der
web suxxess factory
Markus Floßdorf
Hubertusstraße 19-21

53498 Bad Breisig

Tel.: 02633 470586
Fax: 02633 470596

E-Mail: info@small-talk-themen.de


Melden Sie sich am besten noch heute zu unserem neuen Newsletter „Das Small Talk-Thema des Tages“ an!

Zurück zur Archiv-Übersicht

 

   

Startseite | Tipps zum Small talk | Small talk-Themen | Newsletter-Anmeldung | Shop

Links aus unseren Newslettern | Über Ralf Höller | Blog | Buch-Rezensionen | Kontakt & Impressum | Presse

 

  
Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor auf Sicherheit überprüft Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory   
Impressum